Holzkerben oberhalb des AugesFür das Holzkerben gibt es zwei Ausführungsarten, je nachdem welche Wirkung erzielt werden soll.

Soll aus einem schlafenden Auge ein Langtrieb hervorgehen, muss die Kerbung über dem Auge erfolgen. Das gleiche gilt natürlich auch, wenn ein zu kurz geratener Zweig sich stärker entwickeln soll.

Umgekehrt führt eine Kerbung unterhalb des schlafenden Auges zu einem kurzen Austrieb, meistens sogar nur zu einer Fruchtknospe.

Das Kerben erfolgt durch Herauslösen eines halbmondförmigen Keils dicht oberhalb oder unterhalb eines Auges bzw. eines Astes. Beim Kerben über dem Auge wird ca. 0,5 cm tief ins Holz geschnitten. Das führt dazu, dass sich die Nährstoffe, die von den Wurzeln zu den Spitzen führt, unterhalb der Kerbung stauen. Diese Nährstoffanreicherung fördert das Längenwachstum.

Das Kerben unter dem Auge, bei dem auf das Einschneiden ins Holz verzichtet wird, führt zu einer Anreicherung von Assimilaten, die in der Krone gebildet werden und abwärts fließen. Diese sind verantwortlich für die Bildung von Fruchtorganen.

 

Veranstaltungsübersicht

2017

Heringsessen

1. Mrz.

18 Uhr

Frühjahrs-
schnittkurs Theorie

2. Mrz.

19.30 Uhr

Frühjahrs-
schnittkurs Praxis

3. Mrz.

16 Uhr

Mitgliederver-
sammlung

2. Apr.

15 Uhr

Biergarten-
eröffnung

5. Mai

17 Uhr

Vortrag Tomaten

8. Mai 18.30 Uhr

Quetschebudche-
fest

11. Juni

10 Uhr

Sommerschnittkurs (Lavall) 17. Juni 10.15 Ur

Sommer-
schnittkurs
Theorie (Kuhn)

29. Juni 19 Uhr

Sommer-
schnittkurs
Praxis (Kuhn)

1. Juli 10 Uhr

Kräuterwanderung

3. Juli 17 Uhr

Oldie-Abend

4. Aug.

19 Uhr

Kerwe

7. Aug.

10 Uhr

Beginn
Apfelsaftsaison

9. Sep.

09 Uhr

Besuche deinen Saftladen
(Tag der offenen Tür)

17. Sep.

14 bis 18 Uhr

Erntedankfest

1. Okt.

15 Uhr

Bockbierfest

18. Nov.

18 Uhr

Erbacher
Weihnachtsmarkt

9./10.12. 14 Uhr

Übersicht herunterladen